hier wird Musik gemacht

Chronik

Der Akkordeon-Club Walldorf wurde im Jahre 1935 durch Herrn Jakob Becker, einem unermüdlich wirkenden Vertreter der Harmonikamusik, gegründet.

Die Anfangs 12 Mitglieder umfassende Gruppe fand sich regelmäßig im Walldorfer Gasthaus „Zur Sonne“ zusammen und erfreute ihre Zuhörer bei den jährlichen Konzerten mit einem Repertoire, das vorwiegend aus Volksmusik bestand.

Schon damals konnte der Verein eine wachsende Zahl neuer Mitglieder verzeichnen.

Durch den 2. Weltkrieg wurde die weitere Entwicklung unterbrochen.

Nach 10jähriger Pause trafen sich alte und neugewonnene Mitglieder am 12.09.1949 wieder, um eine Tradition fortzusetzen. Dies war der Neubeginn einer Entwicklung, die bis heute stetig angehalten hat.

Unter langjährig bewährter Leitung des Vereins durch Herrn Jakob Becker wurde der Verein 1978 als „Akkordeon-Club Walldorf HHC 1935“ in das Vereinsregister eingetragen.

Nach dem Tod von Jakob Becker im Jahre 1984 wurde der Vorsitz des Vereins seinem Schwiegersohn Philipp Bender übertragen, der die Vereinsgeschäfte bis zum 29.02.2000 erfolgreich geleitet hat.

Insbesondere aus gesundheitlichen Gründen stand er in diesem Jahr für die Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung.

Am 29.02.2000 wählte die Mitgliederversammlung Frau Christiane Margraf, zur 1. Vorsitzenden des Vereins.

Philipp Bender wurde für seine langjährige Vorstandsarbeit gleichzeitig mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Orchesterleiter, wie Helmut Eckert und Musikdirektor Alfred Pfortner haben in den 80er und 90er Jahren unser 1. Orchester geprägt. Zu dieser Zeit haben wir uns mit Erfolg in den Bereich der modernen Unterhaltungsmusik gewagt.

Nachdem Michael Bender ( Enkel unseres Vereinsgründers ) in der Zeit von 1982 bis 1995 unser Jugendorchester leitete,

wurde ihm 1996 der Dirigentenstab für das 1. Orchester übergeben.

Seitdem ist er für die musikalischen Belange im Akkordeon-Club verantwortlich.

Der Akkordeonclub unterhält zur Zeit ein Jugendorchester, in dem neben Akkordeon-Schülern auch Keyboardspieler, Schlagzeuger und Bassgitarrist integriert werden, so dass es möglich ist, moderne rhythmische Melodien einzustudieren.

Unter Leitung von Petra Neumann trifft sich diese Gruppe regelmäßig zu gemeinsamen Proben, in denen insbesondere das jährliche Konzert vorbereitet wird.

Petra Neumann

Unser 1. Orchester probt wöchentlich und erweitert sein Repertoire ständig in den verschiedenen Musikrichtungen von klassisch bis modern. So werden neben den Auftritten beim traditionellen Frühjahrskonzert auch Verpflichtungen zu festlichen Anlässen und sonstigen Unterhaltungsveranstaltungen absolviert, wobei man hier flexibel zwischen dem sog. Septett und dem großen Orchester variieren kann.